24.04.2024: Kritische Achtsamkeit

Veränderungstrategie und erfahrungsbasierte Lernmethode in der Antidiskriminierungsarbeit Mit Jonathan Czollek und Svenja Zierott. Wie kann Achtsamkeit so gestaltet werden, dass sie keine individualisierte Praxis ist, sondern Macht- und Herrschaftsstrukturen in die Praxis einbezieht? Als Antwortimpuls auf diese Frage wird in dem Vortrag das Konzept der Kritischen Achtsamkeit vorgestellt. Kritische Achtsamkeit…

Weiterlesen

11.04.2024: Auf der Suche nach dem Happiness-Muskel

Der Positiven Psychologie auf der Spur Mit Senta Brandt. Die Positive Psychologie hat sich zum Ziel gesetzt, positive Emotionen, positive Charaktereigenschaften und positive Institutionen zu erforschen. Sie wird als zentraler Akteur eines happiness turns in den Sozialwissenschaften betrachtet und ist in zahlreichen Praxisfeldern verankert. Nach einer Vorstellung wichtiger VertreterInnen der…

Weiterlesen

23.03.2024: Genderspezifische Gewalt und Trauma

Mediale Diskurse um die Verarbeitung sexueller/sexualisierter Gewalt und feministische Beratungsansätze Vortrag 1: Philippa Peters (B.Sc. Psychologie und M.A. Friedens- und Konfliktforschung) Phillippa Peters kann den Vortrag leider nicht halten. Wir planen eine alternative Präsentation, die aber noch nicht feststeht. Checkt kurz von dem Termin diese Webseite! Vortrag 2: Cyne von…

Weiterlesen

22.02.2024: Kritik ist nicht gleich Kritik

Rechte Interventionen in der Psychotherapie In der öffentlichen Wahrnehmung haben sich Rechte das früher links besetzte Feld der Gesellschaftskritik unter den Nagel gerissen. Doch von rechts hat Kritik mitnichten einen aufklärerischen Charakter. Im Gegenteil: Aufzudeckende Zusammenhänge von miesen Lebensbedingungen mit diversen Herrschaftsformen werden eher verschleiert, personalisiert und individualisiert. Solche Beispiele…

Weiterlesen

12.01.2024: Dissoziative Identitätsstruktur im Blick feministischer Psychiatriekritik

Mit Lara Bektaş Seit den 1980er Jahren wird die Diagnose Dissoziative Identitätsstruktur (DIS) als Folge von schwer traumatisierender, oft sexualisierter, Gewalt in der Kindheit diskutiert. Trotz der gesellschaftlichen Dringlichkeit, die diese Erkenntnis mit sich bringt, erscheint die DIS im psychologischen Kontext häufig nur als Randphänomen und wird in Teilen angezweifelt….

Weiterlesen

Vortragsreihe 2024

Kritische Interventionen in therapeutische Spannungsfelder – von Trauma bis Achtsamkeit ►Flyer (PDF) In unserer Vortragsreihe wollen wir gesellschaftstheoretische und machtkritische Fragen an verschiedene Anwendungsfelder der Klinischen bzw. der Gesundheits-Psychologie richten. Ein Teil der Vorträge wird danach fragen, welche Erfahrungen unterschiedlich positionierte Individuen in Gesundheitsinstitutionen machen: Wie werden bestimmte psychische Erkrankungen…

Weiterlesen